Stadtsparkasse München folgen

Neues Gesicht bei der Stadtsparkasse München: Florian von Khreninger-Guggenberger übernimmt Leitung der Direktion Private Banking

Pressemitteilung   •   Jul 04, 2019 10:10 CEST

Florian von Khreninger-Guggenberger (45) ist seit Anfang Juli Direktor Private Banking bei der Stadtsparkasse München für besonders vermögende Kunden.

München (sskm). Florian von Khreninger-Guggenberger (45) hat von der HypoVereinsbank zur Stadtsparkasse München gewechselt, der Nummer eins für Private Banking in der bayerischen Landeshauptstadt. Er leitet seit Juli als Direktor die Einheit mit über 60 Mitarbeitern für besonders vermögende Privatkunden. Der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Bankbetriebswirt kann auf eine langjährige Expertise im Private Banking/Wealth Management verweisen, die er in verschiedenen leitenden Positionen bei der HypoVereinsbank und ihren Vorgängerinstituten sammelte. Er folgt damit auf Günter Zehner, der in den letzten zehn Jahren das Private Banking bei der Stadtsparkasse München erfolgreich auf- und ausgebaut hat und inzwischen stellvertretender Vorstand ist. Zehner übernimmt in dieser Funktion nun eine neue Aufgabe im Haus.

Vorstandsmitglied Stefan Hattenkofer: „Ich freue mich, dass wir mit Herrn von Khreninger-Guggenberger einen erfahrenen Top-Mann für unser bereits mehrfach ausgezeichnetes Private Banking gewonnen haben. Denn in Zeiten der anhaltenden Niedrigzinsphase ist der Beratungsbedarf für vermögende Kunden deutlich gestiegen, um weiterhin eine angemessene Rendite auf Anlagen zu erzielen.“

Unabhängige Tests belegen, dass die Beratungsqualität für vermögende Privatkunden bei der Stadtsparkasse München seit Jahren auf höchstem Niveau ist. Erst vor kurzem hat die Zeitung DIE WELT zum dritten Mal in Folge der Stadtsparkasse die Auszeichnung für das „Bestes Private Banking“ in München vor allen anderen 16 getesteten Banken verliehen. Die Berater des Private Banking betreuen ihre Kunden in allen Anlagefragen, insbesondere bei Wertpapierthemen. Aber auch zur Vermögensverwaltung, bei der Immobilienvermittlung, zur Stiftungserrichtung und Nachfolgeplanung für generationenübergreifenden Vermögenserhalt sowie in allen Kreditfragen. Zum Kundenkreis gehören sowohl Privatkunden wie auch Unternehmensinhaber und Geschäftsführer mit deren privaten Finanzanliegen.

Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 58 Standorten das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 18,2 Milliarden Euro (2018) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.200 Sparkassen-Mitarbeiter und 230 Auszubildende (Stand 31.12.2018). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272664

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument