Stadtsparkasse München folgen

Stadtsparkasse München bietet ihren Kunden mehr Zeit für Beratung

Pressemitteilung   •   Jul 16, 2020 14:30 CEST

Vorstandsmitglied Marlies Mirbeth lädt alle Kunden zu einem Finanzberatungsgespräch ein.

München (sskm). Um noch mehr als bisher für ihre Kunden da zu sein, weitet die Stadtsparkasse München die Zeiten aus, in denen Kunden ein Beratungsgespräch führen können. Ab Montag, 3. August sind die Kundenberater in den Filialen dafür von Montag bis Donnerstag von 9 bis 18 Uhr erreichbar, freitags bis 16 Uhr. In Absprache sind Beratungsgespräche natürlich auch vor 9 Uhr und nach 18 Uhr möglich. Damit können gerade berufstätige Kunden vor allem abends deutlich leichter als bislang ein Gespräch mit dem persönlichen Berater führen. Die Servicezeiten für Zahlungsverkehr und ähnliche Anliegen werden im Wesentlichen so beibehalten, wie sie sich während der akuten Schutzmaßnahmen zur Corona-Pandemie bewährt haben: Im täglichen Wechsel Montag, Mittwoch und Freitagvormittag von 9 bis 12:30 Uhr, Dienstag von 14 bis 16 Uhr und Donnerstag nun von 14 bis 18 Uhr. Das Direkt-Beratungs-Center, das seit 2018 Kunden ausschließlich telefonisch oder per Text- und Video-Chat betreut, ist unverändert Montag bis Freitag durchgehend von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

„Mit diesen neuen Beratungs- und Servicezeiten ermöglichen wir mehr Zeit für Beratungsgespräche mit unseren Kunden. Wir erleben, dass diese gerade in herausfordernden Zeiten mehr Bedarf für ein vertrauensvolles Gespräch mit dem persönlichen Berater haben; insbesondere für anspruchsvolle Finanzfragen wie Finanzierungen, Altersvorsorge, Geldanlagen, Versicherungslösungen und Immobiliengeschäfte. Auf der anderen Seite nutzen unsere Kunden immer stärker das Telefon und die weiter entwickelten digitalen Lösungen unseres Online-Bankings. Aber auch unsere Selbstbedienungs-Terminals für Serviceaufträge sind weiterhin wichtig. Diese Trends wurden mit Corona noch einmal erheblich verstärkt und haben auch nach den Lockerungen ungebrochen angehalten“, erklärt Marlies Mirbeth, Vertriebsvorstand der Stadtsparkasse München für Privatkunden, die Neuerungen. In Kürze wird es außerdem möglich sein, eine Unterschrift für Aufträge und Verträge digital zu leisten und sich zusammen mit dem digitalen Ausweis zu legitimieren. Dadurch wird es künftig noch weniger Anlässe geben, eine Filiale für Servicefragen aufzusuchen.

Kunden können sich seit kurzem selbst auf der Internetseite für Online-Banking freischalten, ohne dafür eigens in die Filiale zu kommen. Im ersten Halbjahr 2020 – und insbesondere nach Ausbruch der Corona-Pandemie – ist die Zahl der Kunden, die sich für Online-Banking haben freischalten lassen, noch einmal um weitere 24.000 Kunden angestiegen. Sieben von zehn Privatkunden nutzen inzwischen Online-Banking für ihre Finanzangelegenheiten. Auch das bargeldlose Bezahlen von Kunden der Stadtsparkasse nahm in den vergangenen Wochen deutlich zu. Von Januar bis Juni 2020 stieg die Zahl bargeldloser Zahlungen um rund 30 Prozent auf 1,6 Mio. Transaktionen pro Monat.

Detaillierte Informationen, wo und wie Kunden eine Finanzberatung der Stadtsparkasse München in Anspruch nehmen können, sind zu finden unter: www.sskm.de/beratung

Welche Möglichkeiten es für Online-Banking gibt, ist in einer Übersicht abrufbar unter: www.sskm.de/online

Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 58 Standorten das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 19,6 Milliarden Euro (2019) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.100 Sparkassen-Mitarbeiter und 240 Auszubildende (Stand 31.12.2019). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272664

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Unsere Datenschutz-Regelungen finden Sie unter www.sskm.de/Datenschutz

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument