Direkt zum Inhalt springen
Wir sind hybrid: Ab sofort sind alle 1.000 Kundenberater auch per Video für eine vertrauensvolle Beratung erreichbar. Gerade während des harten Corona-Lockdowns ist dies eine Erleichterung für Kunden, um persönliche Kontakte zu vermeiden.
Wir sind hybrid: Ab sofort sind alle 1.000 Kundenberater auch per Video für eine vertrauensvolle Beratung erreichbar. Gerade während des harten Corona-Lockdowns ist dies eine Erleichterung für Kunden, um persönliche Kontakte zu vermeiden.

Pressemitteilung -

So nah, als wäre man persönlich da – mit der neuen Video-Beratung online

München (sskm). Mit dem Beschluss von Bund und Ländern, zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ab heute, 16. Dezember 2020 in einen harten Lockdown zu wechseln, bleibt die Stadtsparkasse München für Ihre Kunden unverändert geöffnet. Neu ist die Möglichkeit, ab sofort mit jedem Berater der Stadtsparkasse auch per Video ein Beratungsgespräch zu führen. Persönliche Kontakte werden somit verringert und gleichzeitig können vertrauensvolle Gespräche mit dem persönlichen Berater weiterhin von Angesicht zu Angesicht geführt werden. Dazu ist jeder Mitarbeiter von Bayerns größter Sparkasse mit einem Tablet ausgestattet. So steht den Kunden neben dem Besuch in der Filiale, telefonischer Beratung, E‑Mail und Text-Chat nun auch der Video-Kontakt mit allen Beratern offen. Beratung kann somit „hybrid“ erfolgen, egal auf welchem Weg Kunden dies wünschen.

Bereits sieben von zehn Privatkunden der Stadtsparkasse nutzen für ihre täglichen Bankgeschäfte auch Online-Banking. Damit ist der Weg zu einer Online‑Beratung per Video nicht mehr weit. Sogar Kunden, die bislang zwar noch kein Online-Banking nutzen, jedoch ein internetfähiges Smartphone oder Tablet besitzen, können von dieser neuen Möglichkeit ebenso profitieren. Diese Video-Gespräche finden ab sofort mit jedem der rund 1.000 Kundenberater der Stadtsparkasse München statt.

„Wir wissen, welche Einschränkungen dieser Lockdown für unsere Kunden mit sich bringt. Daher bieten wir alle Möglichkeiten, unseren Kunden in dieser schwierigen Zeit zusätzlich auch auf diesem Weg eine persönliche Beratung zu bieten“, erklärt Marlies Mirbeth, zuständiges Vorstandsmitglied für Privatkunden.

Die technischen Voraussetzungen auf Kundenseite sind einfach: Ein Laptop, ein Smartphone oder ein Tablet und eine E-Mail-Adresse. Der Kunde vereinbart über die Internetseite der Stadtsparkasse www.sskm.de einen Beratungstermin. Der Berater schickt daraufhin dem Kunden per E-Mail einen Link. Mit Aufruf des Links startet der Kunde automatisch das verschlüsselte Videogespräch, ohne dafür eine zusätzliche Software oder App installieren zu müssen. Auf diesem Weg können auch Unterlagen und Dokumente auf dem Bildschirm gemeinsam betrachtet und besprochen werden. Dafür stehen die Berater von 9 bis 18 Uhr und Freitag bis 16 Uhr bereit. Wenn Kunden davor und danach eine Beratung wünschen, so ist dies in Absprache mit dem Berater natürlich ebenso möglich.

Auch die meisten Serviceleistungen sind wie bisher schon online über die Internetseite der Stadtsparkasse München oder über die S-App möglich. Dies macht in den meisten Fällen einen Besuch in der Filiale unnötig. Kunden, die bislang noch nicht die Vorteile von Online-Banking für sich einsetzen, können weiterhin Telefon‑Banking für sich nutzen, um auf einen Besuch der Filiale zu verzichten. Hier kümmern sich die Kollegen des Direkt-Beratungs-Centers für Privatkunden sowie der Business-Line für Firmenkunden um die telefonisch durchgegebenen Kundenbelange. Persönlichen Service in den Filialen und Zugang zu den Schließfächern bieten 48 BeratungsCenter und Filialen unverändert von Montag bis Freitag im halbtägigen Wechsel an. Die Servicezeiten sind Montag, Mittwoch und Freitag von 9 – 12:30 Uhr, Dienstag von 14 – 16 Uhr und Donnerstag von 14‑18 Uhr.

Themen

Tags

Regions


Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 19,6 Milliarden Euro (2019) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und viertgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.100 Sparkassen-Mitarbeiter und 264 Auszubildende (Stand 31.10.2020). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272684

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Unsere Datenschutz-Regelungen finden Sie unter www.sskm.de/Datenschutz

Pressekontakte

Dr. Joachim Fröhler

Dr. Joachim Fröhler

Pressekontakt Pressesprecher 089 2167-47301
Sebastian Sippel

Sebastian Sippel

Pressekontakt Pressereferent 089 2167-47314