Direkt zum Inhalt springen
Marlies Mirbeth (li.), Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse München, und Stadträtin Dr. Julia Schmitt-Thiel pflanzen zusammen den ersten von 25 gespendeten Bäumen im Naherholungsgebiet Horst-Salzmann-Weg.
Marlies Mirbeth (li.), Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse München, und Stadträtin Dr. Julia Schmitt-Thiel pflanzen zusammen den ersten von 25 gespendeten Bäumen im Naherholungsgebiet Horst-Salzmann-Weg.

Pressemitteilung -

Mehr Bäume für München

München (sskm). Mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro beteiligt sich die Stadtsparkasse München an der Baumpflanzaktion der Landeshauptstadt München. „Das Ziel, München grüner zu gestalten und Flächen aufzuforsten, finde ich sehr begrüßenswert. Gerade in einer dichtbesiedelten Großstadt wie München sind Grün und Bäume eine willkommene Auflockerung. Und sie leisten einen wichtigen Beitrag, unsere Luft zu reinigen“, freut sich Marlies Mirbeth, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse München, über die Aufforstungsaktion der Stadt. „Dazu tragen wir gerne mit einer Spende bei“, so Mirbeth weiter.Die Aufforstung geschieht auf mehreren Wegen: Seit 2020 erhält jedes in München geborene und dort lebende Kinde ein Tütchen mit Baumsamen – entweder zum selbst pflanzen oder als Teil einer öffentlichen Pflanzaktion. Darüber hinaus haben Münchnerinnen und Münchner sowie Unternehmen die Möglichkeit, sich an dem Ziel der Landeshauptstadt mit einer Baumspende zu beteiligen. Die Stadt pflanzt in besiedelten Flächen große Bäume, da die Anforderungen an die Pflanzqualität im öffentlichen Raum hoch sind. Die Bäume werden zudem von der Stadt gepflegt. Eine Baumspende kostet 750 Euro, somit können mit dieser Spende 25 Bäume gepflanzt werden. Das Gartenbauamt nutzt die von der Stadtsparkasse München gespendeten Bäume für die Gestaltung und den Erhalt einer öffentlichen Grünfläche in München Trudering am Horst-Salzmann-Weg. Symbolisch wurde der erste Baum gepflanzt, die weiteren folgen kommendes Jahr. Auch die städtische Forstverwaltung intensiviert die Aufforstung. Jeder auf diesen Wegen neue gepflanzte Baum wird von der Stadt an den Online-Baumzähler „Plant-fot-the-Planet“ gemeldet. Als Vertreterin der Stadt München war Stadträtin Dr. Julia Schmitt-Thiel beim Spatenstich dabei: „Bäume sind wahre Kraftwerke für eine Stadt und ihre Menschen, sie filtern die Luft, sie absorbieren CO2, erzeugen Sauerstoff, sie spenden Schatten in Hitzeperioden, sind Rückzugsorte für Menschen und Tiere. Untersuchen zeigen: Orte mit mehr Bäumen verbessern die körperliche und seelische Gesundheit. Auch ich freue mich über diese Spende, denn in Bäume ist Geld immer gut investiert.“ Mit der Spende wird jeder zweite Baum dieser neuen Naherholungsanlage finanziert, so Schmitt-Thiel. Erst vor wenigen Tagen hat die Stadtsparkasse München eine Selbstverpflichtung für Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften unterzeichnet, um so die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens bestmöglich zu unterstützen. Bayerns größte Sparkasse intensiviert ihre Aktivitäten für mehr Nachhaltigkeit. Darin hat sich die Stadtsparkasse verpflichtet, ihren Geschäftsbetrieb CO²-neutraler zu gestalten, Finanzierungen und Eigenanlagen auf Klimaziele auszurichten und gewerbliche wie private Kunden bei der Transformation zu einer klimafreundlichen Wirtschaft zu unterstützen. Damit auch Kunden bei Finanzanlagen den Aspekt Nachhaltigkeit berücksichtigen können, bietet die Stadtsparkasse München seit Oktober 2020 erstmals Ihren Kunden einen eigenen Fonds, den „SSKM Nachhaltigkeit Invest“ an. Damit kombinieren Kunden die Flexibilität eines global investierenden nachhaltigen Mischfonds mit einem modernen Risikomanagement für eine zukunftsträchtige und verantwortungsbewusste Geldanlage. Für die Auswahl der Titel, die in den Mischfonds aufgenommen werden, wird die finanzielle Analyse von Unternehmen und Staaten um eine zusätzliche Komponente ergänzt, wodurch Chancen und Risiken besser bewertet werden können und nachhaltiges Handeln gefördert werden kann.

Themen

Tags

Regionen


Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 57 Standorten das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 19,6 Milliarden Euro (2019) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und viertgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.100 Sparkassen-Mitarbeiter und 264 Auszubildende (Stand 31.10.2020). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272684

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Unsere Datenschutz-Regelungen finden Sie unter www.sskm.de/Datenschutz

Pressekontakt

Hans Wolfgang Friede

Hans Wolfgang Friede

Pressekontakt Pressesprecher 089 2167-47301
Sebastian Sippel

Sebastian Sippel

Pressekontakt Pressereferent 089 2167-47314

Zugehöriger Content

Die Bank unserer Stadt.

Die Stadtsparkasse München ist Marktführer am Bankplatz München für Privat- wie Firmenkunden.

Stadtsparkasse München
Sparkassenstraße 2
80331 München
Deutschland