Stadtsparkasse München folgen

Gutes tun für München – neues Online-Magazin über das vielfältige Engagement der Stadtsparkasse München und ihrer Stiftungen erschienen

Pressemitteilung   •   Sep 10, 2018 12:38 CEST

München (sskm). Neben ihrer eigentlichen Banktätigkeit fördert die Stadtsparkasse München jedes Jahr rund 300 soziale und kulturelle Projekte in München, die sonst nicht möglich wären. Im Jahr 2017 haben so 279 Förderprojekte von Spenden, Sponsoring und Ausschüttungen in Höhe von 3,4 Mio. Euro profitiert. „Als ‚Die Bank unserer Stadt‘ liegt uns München sehr am Herzen. Wir arbeiten daran, Werte für die Zukunft zu gestalten und langfristig zu erhalten“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Ralf Fleischer die Motivation dafür. Denn nicht immer könne der Staat bei gesellschaftlichen Problemen einspringen. Deshalb sei bürgerschaftliches Engagement für unsere Gesellschaft wichtig, so Fleischer weiter.

Damit die Münchner einen ansprechenden Überblick erhalten, wie groß die Vielfalt der Projekte und Initiativen ist, die dadurch gefördert werden, hat die Stadtsparkasse München ein Online-Magazin mit dem Titel „Wir fördern, was Sie lieben“ herausgebracht. Dieses kann unter der Adresse engagement.sskm.de ganz einfach durchgeblättert werden. Ergänzt sind die Informationen durch Links, Bilder und Videos.

Untergliedert ist das Magazin in die vier Kategorien „Klassisch schön“, „Jung und Bunt“, „Sport und Spaß“ sowie „Mit Herz und Verstand“. Förderschwerpunkte wie die Münchner Symphoniker, das Tollwood Festival, der Tierpark Hellabrunn, der Olympiapark oder das Spendenportal gut-fuer-muenchen.de werden ebenso vorgestellt wie viele kleine Projekte, mit denen die Stadtsparkasse und ihre Stiftungen zur bunten Vielfalt in der bayerischen Landeshauptstadt beitragen.

Neben ihre eigenen Spenden-, Stiftungs- und Sponsoringtätigkeit betreiben betterplace.org und die Stadtsparkasse München seit Ende 2015 eine Online-Spendenplattform unter www.gut-fuer-muenchen.de. Über 700 als gemeinnützige Projekte für soziale oder kulturelle Zwecke ohne wirtschaftlichen Hintergrund haben so seitdem durch Spenden von Münchens Bürgerinnen und Bürger von über 3 Mio. Euro Spendenaufkommen profitiert. Die Sparkassen sind außerdem größter nichtstaatlicher Sportförderer in Deutschland.

Kunden die mit ihrem eigenen Vermögen über den Tod hinaus Gutes tun wollen, haben die Möglichkeit, entweder eine eigene Stiftung zu gründen, um ihr Vermögen einer guten Sache zu widmen oder sie nutzen dafür die Kundenstiftung der Stadtsparkasse München, der sie ihr Vermögen mit einem selbst gewählten Förderzweck übertragen können.

Die Stadtsparkasse München

Fast jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 59 Standorten das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 17,3 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.250 Sparkassen-Mitarbeiter und 245 Auszubildende (Stand 31.12.2017). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. Sie betreibt außerdem in Kooperation mit betterplace.org für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument