Direkt zum Inhalt springen
Mit dem SSKM Nachhaltigkeit Invest kombinieren Kunden die Flexibilität eines global investierenden nachhaltigen Mischfonds mit einem modernen Risikomanagement für eine zukunftsträchtige und verantwortungsbewusste Geldanlage.
Mit dem SSKM Nachhaltigkeit Invest kombinieren Kunden die Flexibilität eines global investierenden nachhaltigen Mischfonds mit einem modernen Risikomanagement für eine zukunftsträchtige und verantwortungsbewusste Geldanlage.

Pressemitteilung -

Geld nachhaltig anlegen mit gutem Gewissen

(sskm). Pünktlich zum Weltspartag bietet die Stadtsparkasse München (SSKM) ihren Kunden ein neues Anlageprodukt an: den SSKM Nachhaltigkeit Invest. Bisher wurde eine Geldanlage nach den Kriterien Rendite, Sicherheit und Liquidität bewertet. Marktchancen zu nutzen und dabei verantwortungsvoll investieren wird für Anleger immer wichtiger. Unternehmen und Staaten haben durch ihre Handlungsweise einen großen Einfluss auf die Umwelt und auf soziale Bedingungen. Durch die Investition in Aktien und Anleihen von Ausstellern mit nachhaltiger Handlungsweise wird ein umweltschonendes und sozialverträgliches Verhalten in Wirtschaft und Politik gefördert. Die dahinterstehende emittierende Fondsgesellschaft ist die Deka Investment GmbH, Fondsgesellschaft der Sparkassen-Finanzgruppe.

Mit dem SSKM Nachhaltigkeit Invest kombinieren Kunden die Flexibilität eines global investierenden nachhaltigen Mischfonds mit einem modernen Risikomanagement für eine zukunftsträchtige und verantwortungsbewusste Geldanlage. Für die Auswahl der Titel, die in den Mischfonds aufgenommen werden, wird die finanzielle Analyse von Unternehmen und Staaten um eine zusätzliche Komponente ergänzt, wodurch Chancen und Risiken besser bewertet werden können und nachhaltiges Handeln gefördert werden kann. Der SSKM Nachhaltigkeit Invest investiert in ein breites Anlageuniversum unterschiedlicher Anlageklassen und Regionen. 25 bis 75% des Fondsvermögens können global und branchenweit über unterschiedliche Aussteller breit gestreut, unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten, in Aktien investiert werden. Bei der Auswahl der Aktien wird darauf geachtet, solche Titel auszuwählen, die niedrige Kursschwankungen erwarten lassen. Bis zu 75% des Fondsvermögens können weltweit, unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten, in unterschiedliche Rentenanlageklassen investiert werden. Währungen können als mögliche Ertragsquelle im Fonds genutzt werden.

In Unternehmen und Staaten, die gegen elementare Nachhaltigkeitskriterien verstoßen, wird grundsätzlich nicht investiert. Dazu gehören z.B. bei Unternehmen die Produktion von Rüstungsgütern, Atomenergie und der Kohleabbau (ab einem Umsatzanteil von über 5%). Ebenso ausgeschlossen werden Produzenten kontroverser Waffen und genveränderten Saatguts sowie Unternehmen und Staaten mit eklatanten Verstößen gegen Menschenrechte oder eklatanten Vorfällen im Bereich der Nachhaltigkeit wie Umweltzerstörung, Bestechung und Korruption.

Auch die Stadtsparkasse München investiert über einen Spezialfonds, dessen einzige Anlegerin die Sparkasse ist, in den SSKM Nachhaltigkeit Invest. Mit dem SSKM Nachhaltigkeit Invest legen Kunden ihr Vermögen so an, wie die Stadtsparkasse München ihre eigenen Gelder anlegt.

Der SSKM Nachhaltigkeit Invest bietet die Chance auf Kurssteigerungen der im Fonds enthaltenen Wertpapiere und Erträge aus den Wertpapieren. Dieser Fonds unterliegt Wertschwankungen (z.B. bedingt durch Aktienmarktschwankungen), die sich auf das Anlageergebnis auch negativ auswirken können.

Die Stadtsparkasse München lädt ihre Kunden zu einem ausführlichen Beratungsgespräch ein. In einer ganzheitlichen Analyse mit Hilfe des S‑Finanzkonzepts klären Berater individuell mit Kunden ab, ob diese neue Anlagemöglichkeit für sie eine passende Anlagealternative ist.

Themen

Tags

Regions


Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 57 Standorten das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 19,6 Milliarden Euro (2019) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und viertgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.100 Sparkassen-Mitarbeiter und 240 Auszubildende (Stand 31.12.2019). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272684

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Unsere Datenschutz-Regelungen finden Sie unter www.sskm.de/Datenschutz

Pressekontakte

Sebastian Sippel

Sebastian Sippel

Pressekontakt Pressereferent 089 2167-47314

Zugehöriger Content