Direkt zum Inhalt springen
v.l. Hans Kopp, Jürgen Salzhuber, Holger Steckermaier (alle Arbeiterwohlfahrt), Stefan Hattenkofer und Jörg Bertram (beide SSKM).
v.l. Hans Kopp, Jürgen Salzhuber, Holger Steckermaier (alle Arbeiterwohlfahrt), Stefan Hattenkofer und Jörg Bertram (beide SSKM).

Pressemitteilung -

Für mehr Geborgenheit in unserer Stadt: Stiftung Altenhilfe der Stadtsparkasse München

Die Stiftung Altenhilfe der Stadtsparkasse München unterstützt das Projekt „Betreutes Einzelwohnen im Plievierpark“ mit knapp 150.000 Euro.

Gerade im Moment zeigt sich, wie wichtig Solidarität und Zusammenhalt für eine Gesellschaft sind. Die Stadtsparkasse München mit den von ihr gegründeten fünf Stiftungen engagiert sich seit vielen Jahrzehnten für eine lebenswerte Gesellschaft.

Mit unserer Stiftung Altenhilfe drücken wir unseren Respekt gegenüber älteren Menschen in München aus. Sie fördert deshalb ausschließlich Projekte, die sich ausschließlich für die Belange von Senior*innen einsetzen.

Der Projekteverein kümmert sich um psychisch erkrankte und sozial benachteiligte Menschen. Er betreibt u.a. Gerontopsychiatrische Dienste und betreutes Wohnen für psychisch erkrankte Senior*innen. Sein Ziel ist es, diesen Menschen eine weitestgehend selbständige Lebensführung in einer eigenen Wohnung zu ermöglichen und Heim- und Klinikaufenthalte zu vermeiden.

Dieses Zielt unterstützt die Stiftung Altenhilfe gerne mit der Förderung des Umbaus von acht weiteren Einzimmerappartements für psychisch erkrankte Menschen. Diese Appartements sind ganz speziell für ältere Menschen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung bereits wohnungslos waren oder ihr Zuhause verlassen müssen. Tagsüber werden sie sozialpädagogisch betreut und finden auch Halt in der Gruppe bei Gruppenaktivitäten.

Diese Wohnungen sind nun fertiggestellt und können bezogen werden. Aus diesem Anlass übergab Vorstandsmitglied Stefan Hattenkofer an die gemeinnützige GmbH des Projektevereins einen Scheck über knapp 150.000 Euro. Insgesamt können jetzt 21 Plätze für betreutes Einzelwohnen im Plievierpark angeboten werden.

Themen

Kategorien

Regionen


Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Sie hat im Privatkundenbereich die meisten Hauptbankverbindungen und ist hier Marktführer. Dazu bietet sie mit Abstand das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet.

Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Die S-App ist mit 31 Mio. Downloads die meistgenutzte Banking-App in Deutschland. Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 23,1 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und viertgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.010 Sparkassen-Mitarbeiter und 242 Auszubildende (Alle Angaben für 2021).

Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für München. Zusammen mit betterplace.org betreibt sie außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform unter www.wirwunder.de/muenchen.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272684

Telefon 089 2167-0 · www.sskm.de

Unsere Datenschutz-Regelungen finden Sie unter www.sskm.de/Datenschutz

Pressekontakt

Hans Wolfgang Friede

Hans Wolfgang Friede

Pressekontakt Pressesprecher 089 2167-47301
Sebastian Sippel

Sebastian Sippel

Pressekontakt Pressereferent 089 2167-47314

Die Bank unserer Stadt.

Die Stadtsparkasse München ist Marktführer am Bankplatz München für Privat- wie Firmenkunden.

Stadtsparkasse München
Sparkassenstraße 2
80331 München
Deutschland