Stadtsparkasse München folgen

Bewerbungen sind ab sofort per Video-Chat bei der Stadtsparkasse München möglich

Pressemitteilung   •   Apr 08, 2020 11:45 CEST

München (sskm). Immer mehr Bewerbungsgespräche werden bei der Stadtsparkasse München online geführt. Zum Beispiel mit den Video-Chat Programmen Skype oder Facetime. Die Stadtsparkasse München nutzt diese digitalen Möglichkeiten seit der Corona-Krise verstärkt. Christine Bayerl, Bereichsleiterin Personalbetreuung, hat in den letzten Tagen vermehrt auf diesem Weg mit Bewerbern gesprochen. Sowohl für ausgeschriebene Positionen wie zum Beispiel als Kundenberater, zu Initiativ-Bewerbungen oder mit potentiellen Azubis: „Ich freue mich, dass unser Angebot so gut angenommen wird. Die Gespräche laufen auch auf diesem Weg professionell und dennoch locker ab – das positive Feedback der Bewerber zeigt uns, dass wir hier das Beste aus der Situation rund um Corona machen“, so Bayerl.

Ganz frisch wurde die Ausbildung bei der Stadtsparkasse München von der Zeitschrift FOCUS MONEY mit dem Prädikat SEHR HOHE EMPFEHLUNG ausgezeichnet. Alle Infos für eine Bewerbung gibt es auf www.sskm.de/karriere.

Die klassische Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/frau dauert je nach Schulabschluss zwei bis zweieinhalb Jahre. Absolventen der dualen Ausbildung erhalten durch den Besuch der Fachoberschule (FOS) neben dem Berufsabschluss gleichzeitig die Fachhochschulreife. Abiturienten können im Rahmen eines dualen Studiums an der Uni Ravensburg studieren und parallel in verschiedenen Abteilungen der Stadtsparkasse München arbeiten. Der Abschluss ist dann der Bachelor of Arts im Studiengang BWL-Bank.

Außerdem bietet die Stadtsparkasse München im Moment ein spezielles Programm zur Weiterbildung an: Quereinsteiger, die bereits eine kaufmännische Ausbildung haben, werden hier in sechs Monaten zu Kundenberatern geschult. Dadurch erhalten die Münchnerinnen und Münchner auch in der momentan angespannten Lage am Arbeitsmarkt hervorragende Chancen bei der Stadtsparkasse München als zuverlässiger Arbeitgeber.

Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 58 Standorten das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 18,2 Milliarden Euro (2018) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.200 Sparkassen-Mitarbeiter und 230 Auszubildende (Stand 31.12.2018). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272664

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Angehängte Dateien

Word-dokument