Stadtsparkasse München folgen

100 junge Menschen beginnen eine Ausbildung bei der Stadtsparkasse München

Pressemitteilung   •   Sep 01, 2017 10:43 CEST

55 weibliche und 45 männliche Auszubildende im Alter zwischen 15 und 29 Jahren starten dieses Jahr bei der Stadtsparkasse München in das Berufsleben. Die Nachwuchs-Sparkassler können sich auf eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung in drei verschiedenen Ausbildungsrichtungen freuen. Privat- und Firmenkundenvorstand Marlies Mirbeth begrüßte die Auszubildenden an ihrem ersten Arbeitstag und beglückwünschte sie zur Wahl eines lebendigen und spannenden Berufs mit vielfältigen Zukunftsperspektiven. Nach der Ausbildung können die jungen Bankkaufleute in vielen Unternehmensbereichen Karriere machen. Als größte Sparkasse Bayerns ist die Stadtsparkasse München ein attraktiver und sicherer Arbeitgeber, der viel bietet: einen Job, der Spaß macht und der sehr kommunikativ und nah an den Menschen in unserer Region ist.

79 Berufsanfänger absolvieren eine klassische Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau. Je nach Schulabschluss dauert diese zwei bis zweieinhalb Jahre. 18 junge Banker haben sich für die duale Ausbildung entschieden. Sie erwerben durch den Besuch der Fachoberschule (FOS) neben dem Berufsabschluss gleichzeitig die Fachhochschulreife. Drei Abiturienten studieren an der Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg und arbeiten parallel in verschiedenen Vertriebs- und Stabseinheiten der Stadtsparkasse München. Das duale Studium schließt mit dem Bachelor of Arts im Studiengang Bank ab.

Für jeden Ausbildungsplatz, den die Stadtsparkasse München anbietet, erhält sie durchschnittlich fünf Bewerbungen. Wer eine Zusage bekommt, kann sich auf ein attraktives Ausbildungspaket von Bayerns größter Sparkasse freuen: Die angehenden Banker erhalten je nach Schulabschluss und Dauer der Ausbildungszeit bereits im ersten Ausbildungsjahr rund 960 Euro als monatliche Ausbildungsvergütung.

Azubis und Mitarbeiter mit Einstiegsgehältern erhalten außerdem einen Mietzuschuss von monatlich bis zu 200 Euro für Sparkassen-Wohnungen. Außerdem gibt es für alle Angestellten der Stadtsparkasse ein breites Angebot an Sozialleistungen wie die Betriebssportgemeinschaft mit 21 Sparten und eigenem Fitnessstudio, zwei Ferienhäuser, um günstig Urlaub zu machen, sowie gute Angebote, um Familie und Beruf zu vereinbaren.

Bei guten Leistungen garantiert die Stadtsparkasse München allen Auszubildenden einen Arbeitsplatz mit vielfältigen Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Fast jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet an 77 Standorten Filialen und BeratungsCenter, zusätzlich 46 SB ServiceStellen sowie mit 5 ImmobilienCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 16,9 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.300 Sparkassen-Mitarbeiter und 265 Auszubildende (Stand 31.12.2016). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.