Stadtsparkasse München folgen

10.000 Euro Spende für die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München

Pressemitteilung   •   Dez 19, 2019 12:42 CET

Christine Bronner von der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München erhielt unter dem Weihnachtsbaum von Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, eine Spende in Höhe von 10.000 Euro.

München (sskm). Seit jeher zählt es zum unternehmerischen Verständnis der Stadtsparkasse: Für die Münchnerinnen und Münchner da sein – weit über die Banktätigkeit hinaus. Das gelingt mit zahlreichen Spenden, Sponsorings und den fünf von ihr gegründeten und dotierten Stiftungen. Mit einem namhaften Betrag hat die Stadtsparkasse im zu Ende gehenden Jahr über 200 Projekte gefördert. Zuletzt erhielt die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München eine Spende über 10.000 Euro. Christine Bronner von der Stiftung Kinderhospiz nahm den symbolischen Spendenscheck von Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, unter dem Weihnachtsbaum entgegen.

„Ich freue mich, dass wir die so wichtige Arbeit der Mitarbeiter des ambulanten Kinderhospiz München unterstützen können. Damit machen Sie die Stadt für die Menschen ein Stück menschlicher und die Stadtsparkasse München hilft gerne dabei“, freut sich Fleischer über finanzielle Unterstützung, die sein Haus dazu leistet.

Gefördert wurden dieses Jahr unter anderem die Klinik-Clowns, die Nachbarschaftshilfe, Frauenhäuser (Horizont e.V.), die Stiftung Lichtblick Kinder- und Jugendhilfe, Projekte zur Gewaltprävention mit IMMA und dem Deutschen Kinderschutzbund, der Abbau von Migrationsdefiziten mit der „Über den Tellerrand kochen Gastro Akademie“ zur Vorbereitung auf eine Ausbildung im Gastrogewerbe oder dem Verein wohlBEDACHT, der mit der Spende ein Wohnhaus für Menschen mit Demenz umgebaut hat.

Hinzu kommen in 2019 insg. 1,3 Mio. Euro als Spenden-Sammelergebnis über die von der Stadtsparkasse in Kooperation mit betterplace ins Leben gerufene Online-Spenden-Plattform www.gut-fuer-muenchen.de. Die Spenden dieser Plattform kommen zu 100 Prozent den Förderprojekten zugute, da die Kosten für das Portal von der Stadtsparkasse München getragen werden. Seit der Gründung der Plattform vor vier Jahren sind insgesamt bereits 4,3 Millionen Euro zusammengekommen.

Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet mit 58 Standorten das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 18,2 Milliarden Euro (2018) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.200 Sparkassen-Mitarbeiter und 230 Auszubildende (Stand 31.12.2018). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272664

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument