Direkt zum Inhalt springen
Marcus Betz, Direktor Unternehmens- und Firmenkunden der Stadtsparkasse München: „Die Zahl an Cyberangriffen und die daraus resultierenden Schäden nehmen jährlich zu."
Marcus Betz, Direktor Unternehmens- und Firmenkunden der Stadtsparkasse München: „Die Zahl an Cyberangriffen und die daraus resultierenden Schäden nehmen jährlich zu."

News -

Die Stadtsparkasse München im Kampf gegen die Cyber-Kriminalität

München (sskm). Welche Gefahren gibt es aus dem Cyber-Raum und wie können sich Unternehmer dagegen schützen? Zu diesem Thema hatte die Stadtsparkasse München Firmenkunden eingeladen. Zwei hochkarätige Referenten haben die Gäste mit Informationen und Lösungen versorgt: Zum einen Andreas Forster, Leiter des Kommissariats Cybercrime des Polizeipräsidiums München. Er hat seine Arbeit im Kampf gegen Zahlungsmanipulationen oder Angriffe auf Online Banking vorgestellt. Der zweite Referent war Christian Forster von der Versicherungskammer Bayern und dort Abteilungsleiter für Haftpflichtversicherung, Vermögensschadenhaftpflicht, D&O und Cyber. Er klärte die Teilnehmer über Risiken und Schutzmöglichkeiten zu Cyberangriffen auf.

Marcus Betz, Direktor Unternehmens- und Firmenkunden der Stadtsparkasse München: „Die Zahl an Cyberangriffen und die daraus resultierenden Schäden nehmen jährlich zu. Unser Ziel ist, unsere Kunden hierzu zu sensibilisieren. Ich freue mich über so viel positives Feedback – das war bestimmt nicht die letzte Veranstaltung dieser Art“. Die zunehmende Digitalisierung ist für Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Digitale Technologien bestimmen den Arbeitsalltag und die Wettbewerbsfähigkeit. Gerade mittelständische Unternehmen werden immer öfter Ziel von Cyber-Attacken. Mit Folgen, die sogar die Existenz des Unternehmens bedrohen können.

Themen

Tags

Regions


Die Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München, die seit 1824 besteht. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet das mit Abstand dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Auch die S-Apps gehören zu den meistgenutzten Banking-Apps in Deutschland für Smartphone und Tablet.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 20 Milliarden Euro (2019) ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und viertgrößte deutsche Sparkasse. Das Kreditinstitut beschäftigt 2.100 Sparkassen-Mitarbeiter und 240 Auszubildende (Stand 31.12.2019). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München. betterplace.org und die Stadtsparkasse betreiben außerdem für Münchens Bürger eine Online-Spendenplattform
unter www.gut-fuer-muenchen.de.

Herausgeber: Stadtsparkasse München. Die Bank unserer Stadt.

Anstalt des öffentlichen Rechts.

Postanschrift: Sparkassenstraße 2, 80331 München

Amtsgericht München HRA 75459, Umsatzsteuer-ID-Nr. DE 129272684

Telefon 089 2167-0 · Telefax 089 2167-900000 · www.sskm.de

Unsere Datenschutz-Regelungen finden Sie unter www.sskm.de/Datenschutz

Pressekontakte

Dr. Joachim Fröhler

Dr. Joachim Fröhler

Pressekontakt Pressesprecher 089 2167-47301
Sebastian Sippel

Sebastian Sippel

Pressekontakt Pressereferent 089 2167-47314