Stadtsparkasse München folgen

Stadtsparkasse München erhält portfolio institutionell Award 2018 in der Kategorie „Beste Bank (Treasury)“

Pressemitteilung   •   Apr 20, 2018 09:00 CEST

Stefan Hattenkofer (links), Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse München, und Markus Putz, Direktor Treasury sowie Unternehmens-, Firmenkunden und Bauträger, freuen sich über die Auszeichnung.

Im Wettstreit um die portfolio institutionell Awards hat die Stadtsparkasse München zum vierten Mal den Titel in der Kategorie „Beste Bank (Treasury)“ gewonnen. Sie stellt den Herausforderungen aus niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten und einem herausfordernden Umfeld für Kreditinstitute eine hohe Qualität bei der Steuerung Ihrer Eigenanlagen entgegen. Dafür errang sie bei den portfolio institutionell Awards nach 2010, 2012 und 2015 auch in diesem Jahr die Auszeichnung als „Beste Bank (Treasury)“.


Stefan Hattenkofer, zuständiges Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse München, freut sich über die Auszeichnung: „Mit dem portfolio institutionell Award als „Beste Bank (Treasury)“ erhalten wir eine fundierte, externe Bewertung für die aktuelle Struktur und die Steuerung unserer Eigenanlagen.“ Wesentlich für die Entscheidung der Fachjury waren die frühzeitige und konsequente Neuausrichtung der strategischen Kapitalallokation, die die Erschließung neuer Ertragsquellen in der Niedrigzinsphase ermöglicht, sowie eine adäquate Risikosteuerung der Eigenanlagen. Sie bestätigt damit das Vorgehen der Stadtsparkasse München, um Ertrag und Risiko auch im Niedrigzinsumfeld in Einklang zu bringen. Markus Putz verantwortet als Generalbevollmächtigter die beiden Direktionen Treasury sowie Unternehmens-, Firmenkunden und Bauträger: „Besonders freut mich, dass die Jury auch die hohe Expertise sowie die Innovationsfreude im Treasury hervorhebt, denn beide Faktoren tragen wesentlich zu einer erfolgreichen Zukunft für das Treasury bei.“ 


Die portfolio institutionell Awards sind die wichtigste Auszeichnung, die an institutionelle Investoren im deutschsprachigen Raum vergeben wird. Insgesamt erhält die Stadtsparkasse München damit zum siebten Mal einen der begehrten Awards, da sie bereits in den Jahren 2011, 2012 und 2013 zusätzlich in der Kategorie „Bestes Risikomanagement“ ausgezeichnet worden war.

Fast jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit.
Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 17,3 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt 2.250 Sparkassen-Mitarbeiter und 245 Auszubildende (Stand 31.12.2017). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar