Stadtsparkasse München folgen

Stadtsparkasse München gestaltet Service für ihre Kunden neu

Pressemitteilung   •   Sep 21, 2017 12:54 CEST

Das neue Filialnetz der Stadtsparkasse München.

Die Stadtsparkasse München gestaltet ihre Service- und Beratungsangebote für ihre Kunden neu: Sie orientiert sich dabei an den Wünschen ihrer Kunden, die neben BeratungsCentern für Privat- und Firmenkunden an zentralen Standorten zunehmend digitale bzw. mobil nutzbare Wege bevorzugen. „Unsere Kunden können nun je nach Situation, in der sie sich gerade befinden, noch besser als zuvor entscheiden und wählen, wie und wann sie mit uns in Verbindung treten. Wir bieten nun noch schneller die passenden Lösungen", freut sich Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, über diese Verbesserungen.

So wird die Zahl der vor zweieinhalb Jahren neu eingeführten acht BeratungsCenter, um weitere neun mehr als verdoppelt. Sie stehen für alle Finanzfragen von Privat- und Firmenkunden offen - zum Teil sogar mit Unterstützung von Spezialisten für Versicherungslösungen, Immobilienangeboten und Bausparlösungen. Die Anzahl dieser Vertriebseinheiten erhöht sich auf 17 und sichert somit einen flächendeckenden Einsatz in ganz München. Zusätzlich gründet die Stadtsparkasse eine neue DirektFiliale, die für die Kunden telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr da ist und sie aktiv betreut. Anders als im bisher bekannten KundenServiceCenter, bei dem Kunden per Telefon ausschließlich Service- und Zahlungsaufträge erteilen, sprechen die Kunden bei der DirektFiliale immer persönlich mit einem Bankberater und benötigen dazu keine vorherige Terminvereinbarung. Der Berater kümmert sich um das jeweilige Anliegen des Kunden und berät fallabschließend zu Finanzprodukten. Dort sollen künftig bis zu 50 Kundenberater beschäftigt sein.

Neben den 17 BeratungsCentern für Privat- und Firmenkunden, weiteren 31 Filialen für Privatkunden wird es außerdem darüber hinaus künftig 71 sb-Standorte mit Geldautomaten geben - davon 46 zusätzlich mit sb-Terminal/Kontoauszugsdrucker ausgestattet. Weitere zehn Filialen werden an zwei oder drei Tagen von Montag bis Freitag – abhängig vom bisherigen Kundennutzungsverhalten – zu den bisherigen Öffnungszeiten geöffnet sein. BeratungsCenter, an deren Standorte Kunden auch mittags durchgehende Öffnungszeiten bevorzugen, werden diesen Wunsch erfüllen. Die weiteren Filialen sind unverändert von Montag bis Freitag, 8:45 bis 12:30 Uhr und von 13:30 – 16 Uhr geöffnet, donnerstags bis 18 Uhr. Zwölf der bisherigen Filialen werden zu sb-Einheiten umgewandelt, lediglich fünf Filialstandorte geschlossen. Selbstverständlich bieten die Berater aller Kundeneinheiten ihren Kunden gerne an, nach individueller Terminabsprache auch außerhalb der Filialöffnungszeiten zu beraten.

Weiterhin gibt es zentrale Kundeneinheiten, zum Beispiel für große Unternehmenskunden, Existenzgründer, für das Stiftungsmanagement, für Immobilien-Finanzierungen, das Private Banking oder die BusinessLine für kleinere Firmenkunden. Kunden können seit wenigen Jahren auch per Text- und Video-Chat mit dem KundenServiceCenter der Stadtsparkasse München kommunizieren. Längst kann ein neues Girokonto bei der Stadtsparkasse München bereits komplett digital eröffnet werden, ohne dazu in eine Filiale gehen zu müssen.

Diesen verbesserten Services liegt eine Analyse darüber zu Grunde, wie stark die Kunden die Filialen für Beratungsleistungen frequentieren. Der Verwaltungsrat hat dem neuen Filialkonzept einstimmig zugestimmt. Die Stadtsparkasse München bietet auch nach Einführen ihres neuen Vertriebskonzepts ab März 2018 weiterhin das dichteste Bank-Filialnetz im gesamten Stadtgebiet. Das garantiert den Kunden unverändert große Nähe mit persönlicher und individueller Beratung. Dies wird mit der heutigen Mannschaftsstärke im Vertrieb gewährleistet. Die Mitarbeiter werden entsprechend der sich ändernden Wünsche so eingesetzt, dass diese sich jederzeit gut beraten und betreut fühlen.

„Die Münchnerinnen und Münchner sind moderne Menschen, die zeitgemäße Angebote schätzen und erwarten. Auch die digitale Kompetenz der älteren Bevölkerung wächst. Daher bauen wir unsere digitalen Angebote laufend aus. In der aktuellen Oktober-Ausgabe des Fachmagazins CHIP wurde die Stadtsparkasse München für das beste OnlineBanking unter den deutschen Regionalbanken ausgezeichnet. Zu unseren verbesserten Services zählt die Möglichkeit, sich telefonisch auch außerhalb der Öffnungszeiten unserer Filialen persönlich beraten zu lassen", sagt Ralf Fleischer. „Mit unserem verbreiterten Angebot über viele unterschiedliche Kanäle bieten wir unseren über 800.000 Kunden Mehrwerte in Service und Beratung. Gerade die neue DirektFiliale, bei der unsere Kunden von Beratern auch ohne Termin persönlich am Telefon betreut werden, wird ebenso sehr begrüßt, so die Analysen der Kundenwünsche." Die Versorgung der Münchner mit Bargeld ist mit dem neuen Filialkonzept weiterhin garantiert: 221 Geldautomaten sind an über 130 Standorten unverändert im Stadtgebiet im Einsatz. München ist derzeit in Deutschland die Stadt mit dem größten Bevölkerungswachstum. Und die Stadtsparkasse München wächst mit ihren Angeboten mit. Überall dort, wo in den nächsten Jahren neue Stadtquartiere entstehen, wird sie die Ansiedlung neuer sb-Einheiten, Filialen bzw. BeratungsCenter prüfen und neue Standorte errichten. Erst vor wenigen Monaten hat die Stadtsparkasse eine weitere sb-Einheit in den Riem-Arcaden eröffnet.

Fast jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet an 77 Standorten Filialen und BeratungsCenter, zusätzlich 46 SB ServiceStellen sowie mit 5 ImmobilienCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 16,9 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.300 Sparkassen-Mitarbeiter und 265 Auszubildende (Stand 31.12.2016). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.