Stadtsparkasse München folgen

Ausstellung „Altmünchen“ in der Stadtsparkasse München

Pressemitteilung   •   Nov 07, 2017 13:05 CET

(v.li.) Weinwirt Edmund Neuner, Nachfahre des Auftraggebers der Bilder, Vorstandsvorsitzender Ralf Fleischer und Dr. Richard Bauer bei der Ausstellungseröffnung.

Die Stadtsparkasse München zeigt in der Kundenhalle der Hauptstelle im Tal vom 7. November bis 6. Dezember 2017 ausgewählte Reproduktionen von Aquarellen des Münchner Künstlers Joseph Puschkin, die unter anderem das Umfeld der Stadtsparkasse München zur Entstehungszeit im 19. Jahrhundert abbilden.

Joseph Puschkin (1827-1905) fertigte im Auftrag des Weinwirts und Stadtrats Edmund Neuner eine einmalige, 335 Blätter umfassende Serie von Architektur-Aquarellen. In diesen stimmungsvollen Bildern ist das alte München festgehalten, das München des Biedermeiers, das im ausgehenden 19. Jahrhundert in einem rasanten baulichen Veränderungsprozess verschwand.

Neuner vermachte die von Puschkin gemalte Bildersammlung kurz vor seinem Tod der Stadt München. Sie befindet sich im Münchner Stadtmuseum und wird erstmals in einer soeben erschienenen Publikation „Altmünchen“ von Dr. Richard Bauer vorgestellt, dem ehemaligen Leiter des Münchner Stadtarchivs. Vierzig ausgewählte Reproduktionen von Aquarellen aus diesem Buch sind in der Kundenhalle während der Öffnungszeiten der Stadtsparkasse zu sehen (Mo. bis Freitag von 8:45 – 16 Uhr, Do. bis 18 Uhr).

„Das München des 19. Jahrhunderts ist zum größten Teil verschwunden – die Bilder Puschkins sind deshalb eine Zeitreise in die Vergangenheit unserer Stadt. Wir freuen uns sehr, dass wir diese Ansichten – auf denen unter anderem auch der Vorgängerbau der heutigen Hauptstelle der Stadtsparkasse um 1880 zu sehen ist – den Münchnerinnen und Münchnern zeigen können,“ sagt Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München.

Fast jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich, bezogen auf Hauptbankverbindungen, bietet an 77 Standorten Filialen und BeratungsCenter, zusätzlich 46 SB ServiceStellen sowie mit 5 ImmobilienCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, stellt sie das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen bereit. Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von 16,9 Milliarden Euro ist die Stadtsparkasse München die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse. Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.300 Sparkassen-Mitarbeiter und 265 Auszubildende (Stand 31.12.2016). Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maß im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.